Warum Rechte die Themen setzen – und Linke sich oft schwertun